Sprech- und Bewegungserziehung

„Sprech- und Bewegungserziehung“ im Schuljahr 2016/2017

 

Seit diesem Jahr wird die Sprecherziehung vom Würzburger Bildungsfond gefördert.

Das Projekt richtet sich an Kinder aus dem Stadtteil Zellerau im Grundschulalter. Der Stadtteil ist zum Teil davon geprägt, dass Familien aus vielen Nationen auf engen Raum miteinander leben, zum anderen Teil wohnen Kinder in schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen in den Wohnblöcken. Die Wohn- und Familienbedingungen haben häufig die Folge, dass die Kinder nur eingeschränkte Sprach- und Bewegungserfahrungen machen. Den Auswirkungen soll durch diese Arbeit entgegengewirkt werden.

 

In Kleingruppen von jeweils 8 Kindern lernen die Schüler und Schülerinnen ihre Sprechstimme kennen. Durch unterschiedliche Übungen erfahren sie, wie sie selber ihre Stimme verändern können, wie vielfältig ihre Stimme wirken kann und welche Emotionen sie durch die Stimme ausdrücken können. Sie merken, dass aufeinander achten und hören, die Voraussetzung für einen Wohlklang, für ein gutes Miteinander ist. Das ist die grundlegende Erfahrung für einen konfliktfreien Umgang.

 

In diesem Schuljahr haben Kinder aus 6 Klassen (ca. 120 Kinder) an der Sprecherziehung teilgenommen. Es hat sich in diesem Jahr gut gefügt, dass zusätzliche Termine der Klassen kaum auf einem Übungstag lagen, so dass die Kinder sehr viele Übungszeit hatten. Unsere 2. Klässler haben sich sehr auf die Stunden mit Frau Willwohl gefreut. Es zeigt sich gerade im 2. Jahr wie sehr die Kinder von den Übungen profitieren. Beim Lesen und auch beim Erzählen verlieren sie zunehmend die gleichförmige Sprachmelodie. Diese wird ersetzt durch angepasste Klangfarben. Auch in den Pausen und in den freien Phasen können die Kinder ihre Stimme der Stimmung anpassen und klingen z. B. nicht gereizt, wenn sie es nicht sind, somit werden Konflikte durch Missverständnisse vermieden.

 

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben sich auch dieses Jahr wieder gezeigt, die Kinder gehen gerne in die Sprecherziehung und kommen gelöst und aufnahmebereit wieder zurück. Durch die Bewegung und die Abwechslung können sie im Anschluss dem Unterricht gut folgen und sind entspannt.

 

 

Würzburg, 05.10.2016

Wenn Sie diese sehr wichtige Aufgabe des Fördervereins unterstützen möchten:

 

Sparkasse Mainfranken

IBAN DE16 7905 0000 0046 4506 31

BIC BYLADEM1SWU

 

20140530_103924 20140530_103911 20140530_100408 20140530_100400